Verlag DIE BLAUE EULE
Annastrasse 74
D-45130 Essen
Telefon 02 01 / 8 77 69 63
Telefax 02 01 / 8 77 69 64

info@die-blaue-eule.de
Mitglied der BAG
Verkehrsnummer: 12981


Kleine Arbeiten zur Philosophie / Band 47

Günter Wohlfart

Das spielende Kind
Nietzsche: Postvorsokratiker – Vorpostmoderner

Essen 1999, 128 Seiten, 16,50 EUR
ISBN 978-3-89206-939-3

"Erst der Übermorgen gehört mir". Die Wurzeln des Nietzscheschen Baumes der Erkenntnis reichen tief hinab in die Antike, seine Äste erstrecken sich weit hinauf in die Moderne, bis dorthin, wo sie sich zur Postmoderne neigen.

"Schlimm! Schlimm! Wie? Geht er nicht – zurück?" – "Ja! Aber ihr versteht ihn schlecht, wenn ihr darüber klagt. Er geht zurück, wie jener, der einen grossen Sprung thun will, - -"

Nietzsche geht zurück zu den Vorsokratikern als Vormetaphysiker um Anlauf zu nehmen zum Sprung in seine eigene ‚Artisten-Metaphysik‘ jenseits der christlich-platonischen Metaphysik. Nietzsche ist als Postvorsokratiker ein Vorpostmoderner, einer der Großväter der Postmoderne. Von größter Bedeutung für ihn was Heraklit, in dessen Fragment 52 es heißt: "Die Zeit ist ein Kind, ein Kind beim Brettspiel ..."

Günter Wohlfart, geb. 1943, Lehrstuhl für Philosophie, Universität Wuppertal – Präsident der Akademie du Midi – Publikationen: zehn Bücher, darunter zwei zu Nietzsche, mehr als 80 Aufsätze und Editionen.

zurück zur Liste