Verlag DIE BLAUE EULE
Annastrasse 74
D-45130 Essen
Telefon 02 01 / 8 77 69 63
Telefax 02 01 / 8 77 69 64

info@die-blaue-eule.de
Mitglied der BAG
Verkehrsnummer: 12981


Hans Ehrenberg

Die Parteiung der Philosophie

Studien wider Hegel und die Kantianer

1. Auflage 1911, Felix Meiner Verlag, Leipzig

Neuauflage, Essen1998, 112 Seiten, 17,50 EUR
ISBN 978-3-89206-871-6

Hans Ehrenberg (1883-1958), von seinem Freund Franz Rosenzweig als "sein eigentlicher Lehrer in Philosophie" geachtet, durchlebt als Philosoph, als Pfarrer in Hattingen und Bochum (seit 1925), als Gesellschaftsmitglied in Deutschland, als Bekämpfer des ältesten Schismas (seit 794) in Europa, dem zwischen westlichem und "Östlichem Christentum", als Freund und Förderer vieler Russen (F. Stepun, N. Berdjajew, Sergej Bulgakow, N. v. Bubnoff u.a.), als Christ und Jude, als KZ-Insasse (neben Emil L. Fackenheim), als Emigrant in England und als Nachkriegs-Vergessener fast alle Stationen der ersten tumultuösen Hälfte unseres Jahrhunderts.

Früh wußte er um diese aktive Vertaubtheit ihm und seinen Freunden (Franz Rosenzweig, Rudolf Ehrenberg, Eugen Rosenstock-Huessy) gegenüber. Trotzdem hoffte er, daß wenigstens "unsere Bücher nachträglich dadurch auch noch Zeugnischarakter erhalten werden." Alle Vergeßlichen, auch die Universität und auch die Kirche, werden ihm Abbitte leisten müssen – durch aktives Gehör!

"Ich werde überhaupt Ehrenbergianer, oder vielmehr konstatiere erneut, daß ich es bin; ich lese die ‘Parteiung’ unter fortwährendem Hurragebrüll."
Franz Rosenzweig (1917)

"So ist die Welt dem eigentlichen Logischen, der Einheit gegenüber ein Jenseits. Die Welt ist nicht alogisch; im Gegenteil, das Logische ist ein wesentlicher, ja recht eigentlich, wie wir sehen werden, ihr ‘wesentlicher’ Bestandteil; sie ist nicht alogisch, aber mit dem von Ehrenberg aufgebrachten Wort – metalogisch."
Franz Rosenzweig, Der Stern der Erlösung (1921)

zurück zur Liste