Verlag DIE BLAUE EULE
Annastrasse 74
D-45130 Essen
Telefon 02 01 / 8 77 69 63
Telefax 02 01 / 8 77 69 64

info@die-blaue-eule.de
Mitglied der BAG
Verkehrsnummer: 12981
 

Genealogica / Band 39

Axel Schünemann

Was Sie noch nie über Musik wissen wollten*
*und deshalb auch nicht fragen würden

Antike Musikmythen – Musik, Gedächtnis, Schlaf – Geschlecht und Verlautung
Essen 2007, 308 Seiten, 42,- € [D], ISBN 978-3-89924-188-4

Themenstellung: 
Machen Schlafmittel musikalisch?
Warum macht Musik hungrig und ein voller Bauch müde?
Musikgenealogie – was ist das eigentlich?
Träumen Musiker anders?
Warum haben manche Frauen und Männer Verlautungsschwierigkeiten?
Treffen die Botschaften der Mythen und Träume, die von Musik handeln, auch wirklich zu?
Was geschieht in Menschen, die der Musik verfallen sind?

mit Beiträgen von:
Carmen Götz, Ellen Harlizius-Klück, Kerstin Keßler, Gertrud Lettau, Ulrike Mix, Gabriele Piechotka und Rudolf Heinz

Axel Schünemann, geb. 1964, Studium der Philosophie und Germanistik in Düsseldorf, autodidaktischer Komponist, Mitgliedschaft in UNART e.V., Arbeitsschwerpunkte: Mythologie und Genealogie der Musik, Traumtheorie, Wissenschafts- und Rationalitätskritik. - Über Musik und Schlaf, über die antiken Mythen von: Amphion, Arion, Daphnis, Lityerses, Marsyas, Philomela, Salmoneus, Thamyras, Tithonos, Tyrrhenos, über den Ursprung der Notenschrift und Jugend musiziert, über Träume, Stottern, kranke Haut und Neue Musik, über psychotische Delfine, über ein Luder sowie über sich selbst u. a. m.

Rudolf Heinz, Philosoph und Psychoanalytiker, über Musik-Militaria; Ulrike Mix, Cellistin, über den musikalischen Primärprozess; Ellen Harlizius-Klück, Textilwissenschaftlerin und Philosophin, über einen Flügeltraum; Gabriele Piechotka, Klavierpädagogin, über Klavier, Rücken und rostende Saiten; Gertrud Lettau, Philosophin, über einen Flyer und, wie auch Carmen Götz, Philosophin, über Theodor W. Adorno’s Kinematik des Hutaufsetzens.

zurück zur Liste