Verlag DIE BLAUE EULE
Annastrasse 74
D-45130 Essen
Telefon 02 01 / 8 77 69 63
Telefax 02 01 / 8 77 69 64

info@die-blaue-eule.de
Mitglied der BAG
Verkehrsnummer: 12981
 

Musikwissenschaft/Musikpädagogik in der Blauen Eule / Band 96

Jutta Möhle

Instrumentalunterricht bei chronischer Erkrankung
Eine Fallstudie

Essen 2011, 290 Seiten, Abb., 36,00 € [D], ISBN 978-3-89924-312-2

Die Studie „Instrumentalunterricht bei chronischer Erkrankung im Grundschulalter“ versteht sich als flexibler Leitfaden für einen gezielt auf an gesundheitlichen Schwierigkeiten leidende Kinder im Grundschulalter ausgerichteten Einzelunterricht. 
Anhand einer Fallstudie werden 16 Unterrichtsbeobachtungsprotokolle der Querflötenstunden mit der am Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom leidenden Schülerin Lena detailliert dargelegt und dabei hinsichtlich der Entwicklung des Selbstkonzepts des Kindes, des Einflusses der Lehrer-Schüler-Beziehung und der musikalisch-instrumentalen Entwicklung untersucht. Die Auswertung dieser Dokumente erfolgt mittels der Qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring. Untermauert werden die Ergebnisse durch Anwendung weiterer Methoden (u.a. Gruppendiskussion) und die Verknüpfung aller Ergebnisse in Systematischer Perspektiventriangulation (nach Schründer-Lenzen).
Ziel war es, auf Grundlage der theoretischen Rahmenmodelle Selbstkonzept und Bindung/Beziehung in Verbindung mit musikalisch-instrumentaler Entwicklung, verallgemeinerbare Handlungsmuster und -prinzipien als Unterstützungsstrategien für den Einzelinstrumentalunterricht mit durch chronische Erkrankung beeinträchtigten Kindern im Grundschulalter zu identifizieren. Daraus schlussfolgernd werden fachübergreifende Leitlinien und interdisziplinäre Grundsätze guter Pädagogik als Handlungsmodell für den Instrumentalunterricht mit diesen Kindern formuliert. 

Jutta Möhle, geb. 1970 in Berlin-Mitte, Abitur 1988, danach bis 1991 angestellte Flötistin. 1991-1996 Studium Orchestermusik (Hauptfach Flöte) an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und dort von 1991-1993 Zusatzausbildung in Musikalischer Früherziehung und Grundausbildung. Seit 1996 freiberufliche Musikpädagogin im Land Brandenburg und Privatlehrerin. Neben dieser Tätigkeit von 1999-2003 Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik an der Evangelischen Fachhochschule Berlin. 
Von 2005-2011 Promotion an der Universität Potsdam in Musikpädagogik. Lehraufträge in Musik-Didaktik im Rahmen eines von 2005-2008 gewährten Promotionsstipendiums des Landes Brandenburg.

zurück zur Liste