Verlag DIE BLAUE EULE
Annastrasse 74
D-45130 Essen
Telefon 02 01 / 8 77 69 63
Telefax 02 01 / 8 77 69 64

info@die-blaue-eule.de
Mitglied der BAG
Verkehrsnummer: 12981
 
Herbert Mamat

Machiavell und Pastasciutta
Roman

Essen 2008, 590 Seiten, Hardcover, 39,00 €[D],
ISBN 978-3-89924-212-6

Machiavell und Pastasciutta – das zweite Abenteuer des deutschen Professors und des römischen Kommissars Settembri. In verlassenen Steinbrüchen werden alte Männer erschossen aufgefunden. In der Hand halten sie kurze Texte des Renaissanceschriftstellers Machiavelli. Der erste Gedanke der Ermittler: Racheakte der Mafia. Doch wie passen die Sätze des Machiavelli zu dieser Annahme? Und dann führen erste Spuren in die deutsch-italienische Vergangenheit. Machiavell und Pastasciutta – ein philosophischer Kriminalroman, ein Buch von schlimmen Zeiten in Italien, vom modernen Leben in Rom, auch vom guten Essen.

Herbert Mamat, Essener, Jahrgang 1938, Arbeit in verschiedenen Lehrberufen, lebt in seiner Vaterstadt und zeitweise in Italien. Er schrieb fünf überwiegend pädagogische Bücher (z. B. „Pisa-Konsequenzen“), dann ein Kinderbuch, sowie einen Roman als Hinführungen zur Philosophie, weiter „Seneca und Minestrone“, einen ersten philosophischen Kriminalroman, dann ein Buch mit philosophisch-ethischen Kleingeschichten („Es ist dir gesagt, Mensch“) und zuletzt einen Band mit Aphorismen und Reflexionen: „Splitter im Kopf“.

zurück zur Liste