Verlag DIE BLAUE EULE
Annastrasse 74
D-45130 Essen
Telefon 02 01 / 8 77 69 63
Telefax 02 01 / 8 77 69 64

info@die-blaue-eule.de
Mitglied der BAG
Verkehrsnummer: 12981
 

Dieter Franke

„Halt’s Maul“:Namenallusion intertextuell 
bei Th. Fontane – Th. Mann – F. Kafka –F. Dürrenmatt – M. Walser

Essen 2007, 128 Seiten, 16,00 €[D], ISBN 978-3-89924-198-3

Konkrete Intertextualität im vorliegenden literarischen Text ist das verstohlen bisweilen im Allusionennamen dokumentierte intentionale Fortspinnen – nicht das Erfinden aus der Luft – eines vom Schreiber lesend aufgefundenen Fadens. Diesen auctorial intendierten Faden dem unbedarften Leser sichtbar zu machen, ist die bislang sträflich vernachlässigte Aufgabe eines textgemäßen Interpretierens, das dem naiven Lesen notwendig diese Hilfe zur Hand gibt, dem Verstehen des literarischen Textes näherzukommen. An Texten von Schiller bis Martin Walser wird hier solche Intertextualität aufgezeigt, dies auch als Kennzeichen Kafkaschen Schreibens in dieser Tradition. Textgemäßes Interpretieren hat Merkmale des Textes an ihm aufzufinden, nicht ihm solche zu unterschieben. So gesehen ist das literarische Werk intendierte Konstruktion und ist oft Anschluß an literarisches Werk. Namenallusion von Werk zu Werk und von Autor zu Autor als von diesem mit Absicht gewählte Veranstaltung ist demnach dem Leser deutlich zu machen.

Dieter Franke, 1934 in Neisse/Schlesien geboren, arbeitete als gelernter Facharbeiter im Grafischen Gewerbe in großen Druckereien in Berlin und Köln, bevor er Deutsch und Geschichte studierte. Bis zu seiner Pensionierung war er dann in Köln als Lehrer für Geschichte , Deutsch und Psychologie und als Beratungslehrer der Oberstufe an einer Gesamtschule tätig.

zurück zur Liste