Verlag DIE BLAUE EULE
Annastrasse 74
D-45130 Essen
Telefon 02 01 / 8 77 69 63
Telefax 02 01 / 8 77 69 64

info@die-blaue-eule.de
Mitglied der BAG
Verkehrsnummer: 12981
 
Detmolder Hochschulschriften / Band 6

Thade Buchborn

Neue Musik im Musikunterricht mit Blasinstrumenten 

Essen 2011, 252 Seiten, 34,00 €[D]
ISBN 978-3-89924-327-7

Durch das Zusammenführen von Schul-, Ensemble- und Instrumentalunterricht wird im Musikunterricht mit Blasinstrumenten vielen Schülerinnen und Schülern ein intensiver und motivierender Zugang zum Musizieren und zur Musik eröffnet. 
Doch erfüllt der Unterricht in Ensembleklassen die Anforderungen eines allgemein bildenden Musikunterrichts? In der Praxis fehlt es oft an Vielfalt: in der stilistischen Zusammenstellung des Repertoires, in der methodisch-didaktischen Gestaltung des Unterrichts sowie in den präsentierten Umgangsweisen mit Musik und den Formen des Zusammenspiels im Ensemble.
In der vorliegenden Studie wurde das Ziel verfolgt, die Praxis des Musikunterrichts mit Blasinstrumenten durch die Berücksichtigung Neuer Musik als Themenfeld weiterzuentwickeln.
Sechs Unterrichtsbeispiele zeigen, was die Neue Musik an ‚Neuem’ bringt. Erweiterte Materialkonzepte, alternative Formen der Zeitgestaltung, musikalische Gestaltungsarbeit nach offenen Modellen, Wege des Musik Erfindens oder Improvisierens in der Gruppe sowie neue Werkkonzeptionen finden Eingang in den Unterricht und eröffnen zugleich neue methodisch-didaktische Gestaltungsmöglichkeiten. 
Neue Musik stellt im Unterricht allerdings kein Sonderfeld dar. Sie wird im Kontext anderer Inhalte erschlossen und sowohl in thematische Unterrichtseinheiten als auch in den aufbauend konzipierten Instrumentallehrgang integriert. In der exemplarischen Auseinandersetzung mit einem vielfältigen Repertoire erlernen die Schülerinnen und Schülern den eigenständigen musikalisch-praktischen und hörend-rezeptiven Umgang mit der Pluralität gegenwärtiger und historischer Erscheinungsformen der Musik.
Die vorliegende Studie bietet daher nicht nur eine detaillierte Auseinandersetzung mit einem neuen Inhaltsbereich, sondern verweist zudem auf die Möglichkeit eines Musikunterrichts mit Blasinstrumenten unter dem Anspruch von Allgemeinbildung.

Thade Buchborn absolvierte ein Lehramts- und Magisterstudium in den Fächern Musik, Deutsch und Erziehungswissenschaft sowie den Weiterbildungsstudiengang Musikvermittlung/Konzertpädagogik in Detmold und Bielefeld. Seit 2006 arbeitet er am Institut für Musikpädagogik der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seine Seminare und Forschungsprojekte thematisieren das Musizieren und Gestalten im Musikunterricht, das Erschließen von Musik in interdisziplinären Kunstprojekten, das Forschen aus der Perspektive musikpädagogischer Praxis, den Musikunterricht mit Blasinstrumenten sowie die Kooperation von Schule und Musikschule. Durch Lehrinitiativen im europäischen Ausland und regelmäßige Kongressbesuche in unterschiedlichen Ländern der Welt möchte Thade Buchborn den internationalen musikpädagogischen Dialog stärken.
Aktuelle Informationen: www.thadebuchborn.de

Rezension

zurück zur Liste